Kredit für Begräbnis

Ein Kredit für Begräbnis ist mit einer hohen emotionalen Belastung verbunden, welche leicht dazu führt, das erste Angebot anzunehmen und sich nicht nach einemgünstigen Darlehen umzusehen. Zudem besteht bei Angehörigen häufig der Eindruck, dass sie den Bestatter bereits bei seiner Beauftragung bezahlen müssen. Das trifft in der Regel nicht zu, dieser schreibt vielmehr in einem angemessenen zeitlichen Abstand zum Begräbnis eine Rechnung und gewährt dabei üblicherweise ein Zahlungsziel von mindestens vierzehn Tagen.

Vermeiden lässt sich die Notwendigkeit der Kreditaufnahme für die Beerdigung durch den Abschluss einer Sterbegeldversicherung oder durch die Anlage eines für die Beerdigung dienenden Sparbuches, welches mit einer Vollmacht für den Todesfall ausgestattet ist.

Kredit für Begräbnis bei ausreichender Absicherung durch das zu erwartende Erbe

Nicht selten wird die Kreditaufnahme für eine Beerdigung notwendig, weil der Verstorbene keine Bankvollmacht für den Todesfall über sein Sparguthaben ausgestellt hat und die Bank das vorhandene Geld bis zur rechtswirksamen Klärung der Erbschaft einfriert. In diesem Fall reicht die hinreichende Wahrscheinlichkeit, das Erbe zu erhalten, grundsätzlich als Sicherheit für den Begräbniskredit aus. Der Angehörige des Verblichenen achtet als Kreditnehmer darauf, dass ihm ein unbegrenztes Sondertilgungsrecht zusteht, so dass er die Kreditsumme unmittelbar nach der Auszahlung des Erbes komplett tilgen kann. Falls das Erbe die Kreditsumme nicht übersteigt, sind längere Kreditlaufzeiten erforderlich.

Den Begräbniskredit mit dem Bestatter vereinbaren

Bestatter haben zwei Möglichkeiten, den Angehörigen einen Kredit für Begräbnis einzuräumen. Die einfachste Form der Abwicklung stellt die Teilzahlungsvereinbarung dar, wonach sie die Bezahlung für ihre Leistungen in mehreren Raten erhalten. In der Regel ist, sofern ein Beerdigungskaffee stattgefunden hat, mit der gewählten Gaststätte eine eigene Zahlungsvereinbarung zu treffen, während die anfallenden Friedhofskosten häufig über das Beerdigungsunternehmen abgewickelt werden; je nach den am Bestattungsort geltenden Gepflogenheiten sind Abweichungen möglich.

Die zweite Möglichkeit, den für das Begräbnis erforderlichen Kredit über den Bestatter zu erhalten, besteht darin, dass dieser die Darlehensvergabe an eine Bank vermittelt. In beiden Fällen stellt die Beerdigungskreditabwicklung über den Bestatter die einfachste und emotional am wenigsten belastende Möglichkeit der Finanzierung von Bestattungskosten dar.