Kredit für Geschiedene

Ein Kredit für Geschiedene unterscheidet sich außer in der Frage der Mitberücksichtigung von Unterhaltsleistungen bei der Haushaltsrechnung nicht wesentlich von der Kreditvergabe an ledige oder verheiratete Antragsteller. Das schließt die Möglichkeit ein, dass der geschiedene Kreditsuchende das Darlehen gemeinsam mit dem neuen Partner oder auch einer weiteren Vertrauensperson aufnimmt. Es ist sogar möglich, trotz der durchgeführten Scheidung weiterhin einen Kredit gemeinsam mit dem Ex-Partner zu beantragen.

Das setzt naturgemäß ein friedlich abgelaufenes Scheidungsverfahren und weiterhin bestehende freundschaftliche Gefühle füreinander sowie ein trotz der gescheiterten Ehe intaktes Vertrauensverhältnis voraus. Grundsätzlich wird der Familienstand zwar im Kreditantrag abgefragt, stellt aber kein wesentliches Kriterium für die Vergabeentscheidung dar.

Der Unterhalt bei einem Antrag auf einen Kredit für Geschiedene

Beim zu Unterhaltsleistungen verpflichteten Expartner erfolgt üblicherweise eine Anrechnung der entsprechenden Zahlungen im Rahmen der Haushaltsrechnung, da ihm die entsprechenden Beträge nicht zur freien Verwendung beziehungsweise für die Kreditrückzahlung zur Verfügung stehen. Die Mitanrechnung eingehender Unterhaltszahlungen regeln die einzelnen Geldinstitute jedoch höchst unterschiedlich, so dass Unterhaltsempfänger bei der Suche nach einem Kredit für Geschiedene ausdrücklich auf die Wahl einer Bank achten, in deren Haushaltsrechnung die regelmäßigen Zahlungen des früheren Ehepartners eingehen. Das gilt zumindest dann, wenn das eigene Arbeitseinkommen einschließlich des eventuellen Kindergeldes alleine nicht oder nur knapp für die Kreditaufnahme ausreicht. Grundsätzlich lässt sich das für einen Kreditantrag benötigte Monatseinkommen verringern, indem der Antragsteller die Laufzeit verlängert.

Dabei lassen sich Kreditlaufzeiten von mehr als sieben Jahren für Verbraucherkredite nicht bei allen und Vertragslaufzeiten von über zehn Jahren nur bei wenigen Banken vereinbaren. Auch führt eine verlängerte Darlehenslaufzeit zwangsläufig zu höheren Gesamtkosten, da die Zinsen in jedem Jahr erneut anfallen. Die Zinskosten lassen sich leicht verringern, indem der Antragsteller einen sorgfältigen Preisvergleich durchführt, ehe er einen Kredit für Geschiedene beantragt.

Die Flexibilität ist neben den günstigen Zinsen ein Entscheidungskriterium

Bei einem Kredit für Geschiedene stellt eine möglichst flexible Rückzahlungsvereinbarung neben einem geringen Zinssatz ein weiteres Auswahlkriterium für ein konkretes Angebot dar. Das gilt besonders, wenn der geschiedene Kreditnehmer alleine mit Kindern lebt und mit nicht planbaren Zusatzausgaben rechnen muss. Die flexible Rückzahlung bezieht sich bei Darlehen für geschiedene Kreditnehmer einerseits auf das Recht zu zusätzlichen Tilgungen, ohne dass die Bank eine Vorfälligkeitsentschädigung verlangt, und andererseits auf die Möglichkeit einer gelegentlichen Ratenaussetzung.

Alternativ lässt sich die vertragliche Zusicherung, dass der geschiedene Kreditkunde die Tilgungsvereinbarung bei Bedarf ändern lassen darf als flexible Rückzahlungsvereinbarung auslegen. Die Flexibilität der Kreditrückzahlung ist gerade für geschiedene Kreditnehmer von so großer Bedeutung, dass sie einen angemessenen Zinsaufschlag gegenüber dem billigsten Kreditangebot mit starrer Rückzahlungsvereinbarung rechtfertigt.