Kredit für neue Küche

Ob Mieter oder Vermieter einen Kredit für neue Küche aufnehmen, richtet sich nach den örtlichen Bestimmungen und den Vereinbarungen im Mietvertrag. In einigen Bundesländern stellt der Wohnungsgeber immer oder bei einfachen Wohnungen die Küche, während in den meisten Ländern der Mieter eine solche selbst erwirbt. Die Finanzierung einer neuen Küche ist wahlweise über das Küchenstudio oder über eine Geschäftsbank möglich. Mieter nehmen einen Verbraucherkredit für eine neue Küche häufig in Verbindung mit einem Umzug auf, da die alte Kücheneinrichtung nur selten in die neue Wohnung passt. Einen weiteren möglichen Grund für die Aufnahme eines Kredites für eine neue Küche stellt die gewünschte Modernisierung dar.

Gibt es den Kredit für neue Küche im Küchenstudio?

In vielen Fällen vergibt das Küchenstudio oder Möbelhaus einen Kredit für die neu anzuschaffende Küche. Dieser kann als über den Küchenhändler vermitteltes Bankdarlehen oder direkt als Ratenzahlung abgewickelt werden. Die Zinssätze sind bei Händlerkrediten für eine neue Küche häufig ausgesprochen günstig, sie dürfen jedoch nicht zu einem Verzicht auf den Preisvergleich verleiten. Zudem ist die Vereinbarung eines Rabattes mit dem Verkäufer im Küchenstudio oder Möbelhaus bei einer auswärtigen Kreditaufnahme leichter als bei der Finanzierung über die Verkaufsstelle möglich. Nicht übersehen lässt sich auch, dass einige der überdurchschnittlich preiswerten Küchenverkaufsstellen keine Kreditfinanzierung anbieten.

Einen Bankkredit für die neue Küche aufnehmen

Die Bezahlung der neuen Küche mittels einer Kreditkarte und die anschließende Vereinbarung einer Teilzahlung ist grundsätzlich möglich. Sie ist jedoch mit hohen Zinsen verbunden, günstiger ist die Verwendung eines Abrufkredites. Den preiswertesten Kredit für neue Küche erhalten Küchenkäufer, wenn sie die Finanzierung über das Küchenstudio nicht in Anspruch nehmen können oder wollen, bei einer Direktbank. In diesem Fall erfolgt die Kreditvergabe grundsätzlich ohne Angabe des Verwendungszwecks, so dass der Kunde nicht zwingend angeben muss, das Darlehen für eine neue Kücheneinrichtung zu verwenden. Der Grundsatz, dass die Laufzeit geringer als die Verwendungsdauer des finanzierten Gutes sein soll, ist bei Krediten für neue Küchen immer erfüllt. Während Verbraucherdarlehen nur selten mit Laufzeiten von mehr als sieben Jahren vergeben werden, lässt sich die neue Küche mindestens zwanzig Jahre lang verwenden.

Schreibe einen Kommentar