Kredit mit Zahlpause

Der Kredit mit Zahlpause bezeichnet in den meisten Fällen ein Darlehen, bei welchemdie Tilgung ebenso wie die Zinszahlung erst einige Monate nach der Kreditaufnahme beginnt. Die Vereinbarung einer Zahlpause für einen späteren Zeitpunkt ist grundsätzlich möglich, wird als Standardprodukt jedoch kaum angeboten und beruht somit zumeist auf einer Kulanzregelung der Kreditbank.

Bei einer exakten Produktbezeichnung zahlt der Kunde bei einem Kredit mit tilgungsfreier Zeit durchgehend die anfallenden Zinsen, während er bei einer Zahlpause keinerlei Zahlungen an den
Kreditgeber leisten muss. Im heutigen Sprachgebrauch werden besonders längere Zahlpausen bei Studentenkrediten und Förderdarlehen häufig als tilgungsfreie Zeiträume bezeichnet.

Wer bietet den Kredit mit Zahlpause an?

Klassischerweise bieten Versandhändler Kredite mit Zahlpausen als verkaufsfördernde Maßnahmen an, indem der Kunde erst einige Monate nach dem Erhalt der Ware die erste Rate oder den kompletten Kaufpreis begleicht. Wenn der Verbraucher für die angebotene Zahlpause Zinsen zahlen muss, besteht die Verpflichtung zur Angabe des effektiven Jahreszinssatzes. Studentendarlehen sind grundsätzlich mit einer Zahlpause bis zum geplanten Ende der Hochschulausbildung ausgestattet.

Auch für die meisten Förderdarlehen zur Existenzgründung fällt die erste Kreditrate erst nach einer vereinbarten Vertragslaufzeit von überwiegend zwölf bis vierundzwanzig Monaten an. Grundsätzlich lässt sich eine anfängliche Zahlpause für alle Kreditarten vereinbaren, sofern die Bank eine entsprechende Gestaltung des Kreditvertrages anbietet.

Die Zahlpause für den Kredit nachträglich vereinbaren

In einigen Situationen wünschen sich Kunden einen Kredit mit Zahlpause, wobei diese nicht zu Beginn der Kreditlaufzeit bestehen soll. Gründe hierfür sind häufig die Geburt eines Kindes oder ein bevorstehender Umzug. Die Festlegung einer späteren Zahlpause beim Abschluss des Kreditvertrages gehört nicht zu den Standardleistungen, sondern bedarf einer persönlichen Vereinbarung mit dem Kreditberater und ist somit nur mit wenigen Filialbanken möglich. Alternativ lässt sich bei einigen Kreditgebern eine im Vertrag zugesagte spätere Zahlpause nutzen, deren Datum nicht fest vereinbart wird.

Die meisten Banken bezeichnen dieses Angebot als Ratenaussetzung und gewährend die vertragliche Zahlpause für lediglich einen Monat. Die nachträgliche Vereinbarung von längeren Zahlpausen ist grundsätzlich möglich, erfordert aber eine kulanzweise Zustimmung der Bank.